Teamaerobic-Abenteuer

Am Samstag, 27. Oktober fand der 5. ThurCup Aerobic in Oberbüren SG statt.
Auch die Team-Aerobicerinnen des DTV Niederurnen unter der kundigen Leitung von Heidi Walker nahmen erstmals an diesem Anlass teil.

Bereits beim Betreten des Oberstufenzentrum Thurzelg schnupperten wir erste Wettkampf-Luft; die Paar-Vorführungen waren bereits in vollem Gange und wir stellten fest, dass hier auf hohem Niveau geturnt wurde. Aber dies beunruhigte uns vorerst nicht weiter und so begaben wir uns in die daneben liegende Turnhalle Brühlacker zum Einturnen. Zurück am Austragungsort reihten wir uns mit den anderen Teilnehmern für den Einmarsch in die Wettkampfarena ein. Mit viel Applaus wurde jedes Team von den zahlreichen Zuschauern willkommen geheissen und wir freuten uns auf unsere Vorführung. Als zweite unseres Blocks gab jede ihr Bestes und mit Freude trugen wir unsere einstudierte Choreografie vor. Anschliessend begaben wir uns auf die Empore, um unsere Mitstreiter zu begutachten und mit Applaus zu unterstützen.

Auf der Anzeigetafel erschienen die Resultate des ersten Einsatz-Blocks, 9.97, 9.93, 9.75 und so weiter. Kurz darauf erschien unser Ergebnis 8.58 – Ernüchterung pur.
Hier hatten sich die besten Teams der Schweiz für die in rund einem Monat stattfindenden Schweizer Meisterschaften für eine Standortbestimmung eingefunden und wir wollten hier mitmischen? Nun gingen die Diskussionen los: natürlich waren unsere Reihen manchmal etwas unsauber, da ein kleiner Übungsfehler, dort ein nicht perfekt gelungenes Akroteil, alles Kleinigkeiten, aber wichtig, um im Teilnehmerfeld der Besten mithalten zu können. Zu sagen ist dabei noch, dass auch der Altersunterschied enorm war. Wir, eine Gruppe von Frauen und Müttern im Alter von Anfang dreissig bis über vierzig unter lauter jungen Turnerinnen zwischen achtzehn und Mitte zwanzig, aber ein Altersbonus wurde uns leider nicht angerechnet. Wir konnten Wettkampf-Erfahrung auf allerhöchstem Niveau sammeln.

Am Abend schauten wir als Krönung die Finalpräsentationen der Besten jeder Kategorie. Was wir da zu sehen bekamen, liess uns begeistert mitklatschen und erstaunte uns bei jeder Darbietung aufs Neue, Akrobatik in Perfektion und Präzision kaum zu überbieten, Ideenreichtum, Musikvariationen – einfach fantastisch. Sieger bei den Aktiven wurde der letztjährige Schweizermeister, der STV Gränichen mit der Vorrundennote von 9.97, vor den Turnfestsiegern am ETF, dem STV Lenzburg (9.93) und dem STV Flums (9.75).
Dieser Anlass wird noch lange in jeder einzelnen von uns nachwirken und wir danken Heidi für die Teilnahme am ThurCup 2007.