37. Hauptversammlung

Zum zweiten Mal fand am Samstag, 07. Januar 2012 die Hauptversammlung des DTV Niederurnen in der Linth Arena in Näfels statt. Wie schon letztes Jahr fanden sich zahlreiche Turnerinnen schon um 18:30 Uhr zum gemeinsamen Spaghetti-Plausch ein und stimmten sich in dieser gemütlichen Runde auf die diesjährige Hauptversammlung ein. So wurde schon wieder viel gelacht und über das kommende Jahr diskutiert.

 Mit einer kleinen Verspätung eröffnete dann die Präsidentin Iris Maggiacomo die Versammlung und konnte eine stattliche Anzahl aktiver Turnerinnen sowie auch Ehrenmitglieder und neue Mitturnerinnen und somit angehende Mitglieder begrüssen.
Da die Oberturnerin gerade auf der südlichen Halbkugel ihrer Reiselust frönt, präsentierte Iris den gemeinsamen Jahresbericht der Präsidentin und der Oberturnerin dieses Jahr alleine. Natürlich wurde auch heuer der Rückblick mit einigen Bildern untermalt. Die tollen Leistungen der Geräte- und der Gymnastikgruppe am Verbandsturntag und am Turnfest und die Leistungen der Volleyballerinnen in der Winter- und Sommermeisterschaft und am Turnfest liess man mit Stolz nochmals Revue passieren. Auch die Leichtathletinnen in der neuen Trainingsgemeinschaft mit dem TV Niederurnen zeigten eine super Saison am Turnfest und drei Podestplätzen, davon 2 Siege, am Stafettenabend.

Auch auf ein  erfolgreiches Jahr blickten die Mädchenriege und das KiTu zurück und beide Riegen verzeichnen eine stattliche Anzahl junger Turnerinnen. Ein abwechslungsreiches Jahr mit verschiedenen Anlässen in und auch ausserhalb des Kantons wurde auch hier mit einigen Impressionen untermalt. 60 Mädchen besuchen nun die Turnstunden der Mädchenriege. Das KiTu musste sogar auf einen zweiten Block ausbauen, um dem Ansturm gerecht zu werden. Das Leiterteam bleibt dabei vorerst aber in beiden Riegen konstant.

Ein spezieller Anlass bot dieses Jahr die Welt-Gymnaestrada in Lausanne, an der die Gruppe Linth unter der Leitung von Patrizia de Lorenzo und dem Präsidium von Claudia Kubli eine ganze Gruppe von Turnerinnen des DTV Niederurnen teilnahmen. Dass dies nicht nur sportlich ein Erfolg und die beste Werbung für den Verein, sondern auch im Geselligen ein unvergesslicher Anlass war, lassen die Bilder und Erzählungen nur zu gut erahnen.

Die Kasse präsentierte sich heuer sehr positiv, was den verschiedenen organisierten Anlässen und somit dem Arbeitsfleiss der Turnerinnen zu verdanken ist. So zeigte sich aber vor allem auch die Zusammenarbeit am Verbandsturntag mit dem TV Niederurnen nicht nur finanziell, sondern auch als Team der Turnenden Vereine als tolle Sache, die man so an kommenden Anlässen weiterführen will.
So schloss die Kasse mit einem stattlichen Plus und konnte jeder Turnerin einen Betrag von sfr. 50.- vom Jahresbeitrag erlassen.

Nach einem Jahr in leichter Unterzahl wurde an dieser HV nun der Vorstand wieder um zwei Mitglieder aufgestockt und so stossen neu Jasmin Brändli als zweite Koordinatorin und Ursi Küng für PR/Medien neu dazu. Im verbleibenden Vorstand wechselte Nicole Hofstetter als Vizepräsidentin von PR/Medien zur Koordinatorin. Die Präsidentin und der verbleibende Vorstand wurden dann auch einstimmig wiedergewählt und die Hilfsleiterinnen in ihren Ämtern mit einem Applaus bestätigt.

Mit einem Puzzle wurden zwei neue Ehrenmitglieder für den Ehrentisch gesucht und mit Ursi Hauser und Rahel Antoniazzi auch gefunden. Weiter wurden Marianne Geisser für 30 Jahre, Patrizia de Lorenzo für 25 Jahre und Bea Hefti für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft zu einem Cüpli an den Ehrentisch geladen.

Nun musste aber noch das Rätsel um die Turnerin des Jahres gelöst werden und aus den Lösungsbuchstaben ergab sich dann Eliane Jud, die somit auch verdient am Ehrentisch Platz nehmen durfte.

Der Trainingsfleiss musste nun noch belohnt werden und auch dieses Jahr gab es keinen Weg an Nici Hofstetter mit 70 Turnstundenbesuchen vorbei.  Den 2. Rang teilten sich die beiden neuen Vorstandsmitglieder Jasmin Brändli und Ursi Küng mit je 58 besuchten Trainings.

Zum Schluss stand noch ein Antrag der Jugendriegen zur Diskussion, den Reingewinn vom kommenden Jugend-Winterspielturnier zur Hälfte der Riege zukommen zu lassen. Es reichte allerdings eine kurze Diskussion, um einstimmig zu beschliessen, dass der ganze Reingewinn der Jugend des Vereins zu Gute kommen soll.

Und so liess man den Abend nun in einer gemütlichen Runde ausklingen, liess das Vereinsjahr 2011 nochmals beim Anschauen des Fotobuches und der Geräte- und Gymnastik-Filme an einem vorbeigehen.

Vorstand 2012 DTV Niederurnen

Auf dem Bild fehlt Simone Brandt