Stafettenabend 2015

 

Alle Jahre ist der Stafettenabend eine beliebte Veranstaltung für den DTV Niederurnen. Sowohl die Jungend wie auch die Aktiven tun ihr Bestes um einen Podestplatz zu ergattern. Dieses Jahr hat es einmal mehr fast in jeder Disziplin geklappt.

 

 

Als Erstes stand die Pendelstafette der Jugend auf dem Programm. Die Mädchen der DTV Niederurnen Jugend 1 holten sich einen klaren Sieg in der 6 x 40m x 2 mit einer Zeit von 1:26.46. Die 2. Gruppe verzeichnete leider einen Übergabefehler und auch bei der Stabübergabe haperte es nicht nur einmal. Die kleinsten in der Gruppe 3 gaben ihr Bestes und in 2 Jahren, wenn sie zu den Grossen zählen werden auch sie gute Zeiten ersprinten. Diese beiden Gruppen erreichten den 14. und 15. Rang.

Danach mussten Sich die grossen Mädchen noch beweisen. Im 5 x 80m starteten sie in der ersten Gruppe und konnten mit Vorsprung gewinnen. In der 2. Gruppe startete dann die Jugi Glarus, welche die Runde ein paar Hundertstel schneller sprinten konnte. Somit durften die Mädchen stolz die Silbermedaille mit der Zeit 0:59.32 entgegennehmen.

 

Schlag auf Schlag ging es weiter und der Vorlauf der Aktiven im 4 x 100m wurde gestartet. zwei von drei Mannschaften des DTV Niederurnen konnten sich für den Finallauf qualifizieren.

Nach dem Rangverlesen der Jungend starteten als erstes die PS 6 x 40m x 2 der 35+. Diesen Lauf konnte sich die Mixmannschaft aus Niederurnen mit 6 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten klar für sich entscheiden.

Anschliessend stand die Pendelstafette auf dem Programm. Hier mussten sich die 8 Sprinterinnen dem TnV Näfels ergeben, sicherten sich aber mit der Zeit 1:32.89 den zweiten Rang.

Für die einen eine kurze Verschnaufspause und schon kam der Schuss für die 5 x 80m der 35+ Gruppe die nicht zu schlagen war. Mit der Zeit 0:52.61 holten sie sich auch in dieser Disziplin den Sieg.

 

Die spannendsten Läufe standen bevor. Im Final der 4 x 100m Staffel startete starke Konkurrenz aus Eschenbach und Gams. Vorallem die erste Staffel der Eschenbacherinnen lief in einer eigenen Liga. Trotzdem Stolz auf ihre Leistungen feierten die Niederurnen 1 den 4. und Niederurnen 2 den 6. Rang. Ihre Zeiten VL: 0:56.07 / FL: 0:56.43 und VL: 0:56.55 / FL: 0:57.28

 

In der letzten Disziplin, der Schwedenstafette startete Niederurnen 1 sehr schnell ins Rennen. Leider konnte die Läuferin die Geschwindigkeit nicht über die 400m halten und musste ein paar Läuferinnen an sich vorbeiziehen lassen. Dies motivierte die 300m Läuferin so, dass sich die beiden Niederurnerinnen ein gegenseitiges Rennen lieferten. Über die 200m und 100m gaben die Sprinterinnen alles und konnten sich den 3. und 4. Rang sichern.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Mannschaften, es war wieder einmal mehr ein erfolgreicher Abend.