Erfolgreiches Turnfest warm-up - Verbandsturntag 2015

Am 23. Mai organisierte der TV Haslen den diesjährigen Verbandsturntag in Schwanden. Nebst den einheimischen Vereinen waren dieses Jahr besonders viele starke auswärtige Vereine gemeldet.

 

 

Neue Übungen

Nach den Rückmeldungen von den Turnfesten 2014 hat die technische Leiterin, Simone Brandt, den zweiten Teil der Gymnastik neu choreographiert. Die Stufenbarrenübung hat sie komplett neu zusammengestellt. Bis zum letzten Training wurde an der Übung geschraubt. Gerade deswegen gingen die Turnerinnen mit gemischten Gefühlen an den Verbandsturntag.

 

Leichtathletik

Die Gegner konnten unsere Sprinter und Sprinterinnen nur noch von hinten sehen. Auch das Lächeln von Rolf Strittmatter beim Blick auf die mitgestoppte Zeit liess gutes Vermuten. So konnten sich die Leichtathleten über die Note 8.64 als bester Glarner Verein freuen. Gleichzeitig fand das Schleuderball statt, welches ebenfalls als bester Glarner Verein abgeschlossen werden konnte.

 

Geräteturnen

Nun konnte man die Nervosität der Turnerinnen spüren: ein letztes Mal den Video vom Training anschauen, ein letztes Mal die Zeiten besprechen,… dann galt es ernst. Die wenigen kleinen Patzer fielen kaum auf und so begeisterten die Turnerinnen die Zuschauer und Wertungsrichter und durften die unglaublich gute Note von 9.24 entgegennehmen. Besonders gut gewertet wurde das Programm mit 2.9 von möglichen 3 Punkten. Ist diese Note an den Turnfesten noch zu toppen? Als letzte Geräte Disziplin starteten die Turner und Turnerinnen an den Schaukelringen.

 

Gymnastik

Etwas nervös vor den vielen einheimischen Zuschauer präsentierten die Gymnastikerinnen die Übung etwas wackelig, trotzdem erturnten sie sich eine gute Note von 8.95 und platzierten sich somit in der Rangierung direkt hinter der Glarnerland GymGruppe.

 

Swiss Gym Dream

Zum Abschluss konnten wir die Aufführung der Gymnestrada Gruppe geniessen. Patricia De Lorenzo zeigte mit ihren Ehemaligen-, Aktiven und Kunstturner/innen eine aussergewöhnlich schöne Geschichte mit viel Liebe zum Detail.