Turnfahrt ins Engadin

Am Samstag, 9. September trafen sich 17 Turnerinnen des DTV Niederurnen in aller Früh am Bahnhof Ziegelbrücke. Die Zugfahrt führte via Landquart nach Davos, wo das Wochenende mit einem spannenden Aufenthalt begann - ein Besuch im Adventure Room stand an.  

 

Aufgeteilt in drei Gruppen stellten sich die Niederurnerinnen dem Wettkampf gegen die Uhr. Dabei wird je eine Gruppe in einen Raum eingesperrt. Völlig auf sich selbst gestellt, muss die Gruppe den Raum erkunden, Verstecke und Geheimtüren aufspüren und den Sinn hinter geheimnisvollen Gegenständen, Geräten und Zeichen finden um schlussendlich zu entkommen. Es wurde gerätselt und vor allem viel gelacht. So gelang es schlussendlich den «Blauderis» den Sieg für sich zu entschieden. 

Nach einer kurzen Mittagspause führte die Reise weiter nach St. Moritz. Dort angekommen schnupperten die Turnerinnen für einmal Tennisluft. Mit den sehr gesprächigen Tennislehrern verging die Zeit wie im Flug. Ebenfalls standen zwei Squash-Räume zur Verfügung. 

Anschliessend reiste die Gruppe nach Pontresina. Nachdem die Zimmer bezogen waren, durfte man sich bereits auf das feine Nachtessen und den weiteren Abend freuen. 

Am Sonntag nahmen es die Niederurnerinnen gemütlich. Eine kleine Sensation bot sich vor den Fenstern – es hatte in der Nacht geschneit und das Engadin in eine Winterlandschaft verwandelt. Perfektes Wetter für den weiteren Verlauf des Tages. Nach dem Frühstück machten sich die Turnerinnen auf den Weg nach Samedan, um im Mineralbad & Spa zu entspannen und geniessen. So konnte am Nachmittag völlig relaxt der Heimweg angetreten werden. Ein geselliges und erholsames Wochenende ging zu Ende. 

Vielen Dank an Claudia, die aufgrund des Wetters das gesamte Wochenende innert weniger Tage umplanen musste und doch einen so gelungenen Anlass organisierte. Es war perfekt!