Alle News-Beiträge vom aktuellen Jahr

KSTV Buttikon

Intensiver Turnwettkampf in Buttikon

Am Samstag, 8. Juni 2019 trafen wir uns bereits in aller Früh in Buttikon SZ um gemeinsam an den Kantonalen Vereinsmeisterschaften teilzunehmen. Nicht nur Schwyzer Vereine, sondern auch Gastvereine aus den umliegenden Kantonen dürfen daran teilnehmen. Alle Übungen durften, wie bereits am Verbandsturntag in Niederurnen, zweimal den Wertungsrichtern und dem Publikum gezeigt werden. 

Schon kurz vor 8.00 Uhr eröffneten die Ringturner das Geräteturnen. Erfreulicherweise hat sich die Ringgruppe in diesem Jahr vervielfacht. So turnen aktuell 17 Damen und Herren gemeinsam. Der erste Durchgang wurde leider von einigen Fehlern begleitet, sodass die Note entsprechend missfiel. Der zweite Durchgang wurde genutzt, um dem Publikum zu zeigen, wofür in den letzten Monaten und Wochen fleissig trainiert wurde. Leider war auch beim zweiten Durchgang nicht alles perfekt, deshalb resultierte am Schluss die Note 8.29 als bestes Ergebnis.

Wenige Zeit später starteten die Herren am Barren, zeigten ihr turnerisches Können und erreichten im ersten Durchgang die bessere Note von 8.70. Der zweite Durchgang schien den Wertungsrichtern leider nicht gleich zu gefallen.

Anschliessend machten sich die Damen am Schulstufenbarren bereit und turnten ihre Übung sauber durch. Die Noten der beiden Durchgänge waren fast identisch. Das am Verbandsturntag noch knapp verfehlte Ziel wurde heute erreicht, eine 9.00.

Die leichtathletischen Disziplinen fanden immer zwischendurch statt, sodass es leider nicht allen Turnerinnen und Turnern möglich war, den Vereinskollegen zuzuschauen. Die Disziplinen wurden ausser Konkurrenz gewertet. Im Weitsprung erreichten die Niederurner ansprechende Weiten. Im  Schleuderball konnten an diesem Tag leider nicht alle ihre Fähigkeiten abrufen. Für das ETF bleibt noch etwas Zeit, es darf also weiterhin geübt werden. J

Die Gymnastikerinnen sorgten schon vor dem Auftritt für grosse Augen, als sie sich frisch geschminkt mit blauem Gesicht unter die Zuschauer mischten. Dafür passten die beiden Aufführungen auf dem Feld, sodass unter dem Strich die gute Note 8.85 erreicht wurde. Die akrobatischen Übungen begeisterten sogar die Konkurrenz, was uns natürlich besonders freut!

Auch die Turnerinnen vom Team Aerobic sind gestartet. Mit viel Freude und Ausstrahlung versuchten sie die Wertungsrichter von sich zu überzeugen. Die kleinen Fehler konnten dadurch aber nicht überstrahlt werden. Beide Durchgänge wurden praktisch gleich bewertet, als höhere Note resultierte eine 8.358.

Zu guter Letzt starteten nach 18.15 Uhr die Pendelläufe aller Vereine. Auch hier starteten die Niederurner ausser Konkurrenz und rannten gleich gegen sich selber, also Team 1 gegen Team 2, lautstark unterstützt durch den Rest des Vereins.

Der Tag wurde gemütlich bei einem gemeinsamen Nachtessen abgeschlossen. Wer noch fit genug war nach dem anstrengenden Tag, konnte das Tanzbein im Festzelt schwingen.

Alle Leiterinnen und Leiter wissen, woran noch gefeilt und geübt werden muss, damit die Übungen am kommenden Eidgenössischen Turnfest in Aarau auf höchsten Niveau gezeigt werden können. Wir freuen uns, die Saison mit einem turnerischen Höhepunkt abschliessen zu können!