29. Hauptversammlung

Die 29. Hauptversammlung am Samstag, 10. Januar 2004 fand wieder einmal im Kronen-Saal statt. Bei über 60 Teilnehmenden wird es immer schwieriger, ein passendes Lokal zu finden. Wichtige Eckpfeiler der zügig behandelten einzelnen Traktanden waren die Verkleinerung des Vorstands und das wie immer umfangreiche Jahresprogramm.

Wenn auf der Einladung 19.00 Uhr steht, wäre eigentlich gemeint, dass um diese Zeit die Versammlung beginnen sollte. Aber leider denken manche Mitglieder, dass sie erst auf diese Zeit einzutreffen hätten. Bis dann alle ihre Getränke bestellt hatten und bedient waren, konnte die Versammlung erst um 19.25 Uhr beginnen.

Speditiv und zügig wie immer wurden die einzelnen Traktanden behandelt und mit Applaus bedacht und genehmigt. Bei den Mutationen gab es fünf neue Aktive und eine Mitturnerin, gegenüber sechs Austritten zu verzeichnen. Somit ist der Bestand gleichbleibend mit 63 Aktiven, einer Mitturnerin und 6 Ehrenmitgliedern. Beim Traktandum Wahlen gab es zwei Abgänge zu vermelden. Die engagierte Vizepräsidentin Billy Bodenmann Gubler gab nach sechsjähriger Vorstandstätigkeit (wovon drei Jahre als Aktuarin) ihren Austritt bekannt. Mit einem kurzen Gedicht und einem Präsent wurde ihr grosser Einsatz für die Belange des DTV gewürdigt. Ebenfalls demissionierte eine der beiden Koordinatorinnen, Nina Glarner. Diese beiden Posten wurden nicht neu besetzt. Die momentane Aktuarin Iris Huser übernimmt zusätzlich das Vizepräsidentinnenamt.
In folgender Zusammensetzung wurden die sieben Vorstandsmitglieder in ihren
Ämtern bestätigt: Präsidentin Corinne Affolter, Vizepräsidentin/Aktuarin Iris Huser, Leiterin Patty De Lorenzo, Kassierin Eliane Jud, Koordinatorin Melanie Rosenast, Medien-Verantwortliche Martha Reumer, Mädchenriegen-Verantwortliche Andrea Schwendeler.
Die häufigsten Turnhallen-«Besucherinnen» waren Karin Rhyner mit 65 Lektionen, Eliane Jud mit 67 und die Top-Turnerin des Jahres Nici Brandt mit 80 besuchten Turnstunden. Diese drei wurden mit einem Lüscher-Sport-Gutschein beschenkt.

Der alljährliche Maskenball in der Büelturnhalle, wo wir wiederum verkleidet unser «Unwesen» treiben werden und am Sonntag darauf mit dem Turnverein am Umzug teilnehmen werden, dann folgt das Skiweekend in Andermatt, am Jodlerchränzli übernehmen wir wiederum den Service, es folgen dann der Verbandsturntag in Glarus, die beiden Turnfeste in Schinznach und Murten. Nach den Sommerferien folgen Spieltag, Stafettenabend und Turnfahrt. Zudem ist heuer wieder ein Chränzlijahr, wofür nach den Sommerferien wieder intensiv trainiert und geprobt werden wird. Die diesjährige Abgeordnetenversammlung des Glarner Turnverbandes wird bei uns in Niederurnen stattfinden, worum wir uns frühzeitig beworben hatten. Als letztes wurde die Turnerin des Jahres 2003 bekannt gegeben. Petra Meier's unermüdlichen Fleiss und Einsatz fürs Turnen belohnten wir mit einem passenden Gedicht und einem schönen Blumengesteck. Nach den Gruss- und Dankesworten wurden die Hungrigen verpflegt, bevor es mit unterhaltsamen und lautstarken Grafissimo-Spiel- und Rätselrunden weiterging.